Makrophytenkartierung

Die Kartierung von höheren Wasserpflanzen (Makrophyten) wird im Zuge der Wasserrahmenrichtlinie als Teil des Bewertungsverfahrens für den ökologischen Zustand von Seen und von Fließgewässern herangezogen. Neben den anderen relevanten biologischen Qualitätskomponenten „Fische“, „Makrozoobenthos“ und „pflanzliches Plankton“ lässt sich über die höheren Wasserpflanzen vor allen Dingen etwas über den Nährstoffzustand des Gewässers aussagen.

Wir bieten Ihnen die Kartierung (Gewässerrand und Tauchkartierung) und Bewertung nach PHYLIB und weiteren Landesverfahren an.