Projekte chronologisch

Wir haben zahlreiche Projekte zu verschiedenen Themenbereichen unserer Arbeitsfelder erfolgreich konzipiert und umgesetzt. Hier finden Sie eine Auswahl, gegliedert nach unseren Dienstleistungsbereichen.

Wasserrahmenrichtlinie

  • Machbarkeitsstudie zur Offenlegung und ökologischen Verbesserung des Heimbachs im Kontext der Wasserrahmenrichtlinie. Im Auftrag der Stadt Heimbach, 2015.
  • Bewertung von Einzelmaßnahmen aus dem Umsetzungsfahrplan im Aggerverbandsgebiet. Im Auftrag des Aggerverbandes, 2015.
  • Gutachterliche Stellungnahme zur gewässerökologischen Notwendigkeit der Umsetzung eines Maßnahmenpaketes aus dem Umsetzungsfahrplan an der Urft in Gemünd. Im Auftrag der Stadt Schleiden, 2015.
  • Ermittlung des Flächenbedarfs für die Umsetzung von Maßnahmen nach Wasserrahmenrichtlinie am Dickopsbach und Alfterer-Bornheim-Bach. Im Auftrag des Wasserverbandes Südliches Vorgebirge, 2014.
  • Unterstützung der Arbeiten für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (Runde Tische NRW) in den Regierungsbezirken Arnsberg und Köln. Im Auftrag der Bezirksregierungen Arnsberg und Köln, 2014.
  • Bestandsaufnahme Wasserrahmenrichtlinie 2013 – Aufbereitung zur Information der Öffentlichkeit: Erarbeitung von 14 Steckbriefen der Planungseinheiten mit insg. 2.500 Seiten Umfang. Im Auftrag des Ministeriums für Klimaschutz, Umwelt, Landwirtschaft, Natur- und Verbraucherschutz des Landes NRW (MKULNV NRW), 2013-2014.
  • Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in NRW: Ausarbeitung des Strahlwirkungs- und Trittsteinkonzeptes und Aufstellung von insgesamt 10 Umsetzungsfahrplänen, u. a. für die Erft, Ahr und Kyll NRW sowie rechts- und linksrheinische Gewässer im Kölner Bereich für diverse Auftraggeber, 2011-2012.

 

Gewässerplanung und Gewässerentwicklung

  • Naturnahe Umgestaltung des Eulenbachs unterhalb Rheinbachs, Ingenieurleistungen gemäß HOAI-Leistungsphasen 1 – 4 und Landschaftspflegerischer Begleitplan. Im Auftrag der Stadt Rheinbach, 2014 – 2015.
  • Erarbeitung von Grobkonzepten zu Renaturierungsvorhaben am Dickopsbach. Im Auftrag des Wasserverbandes Dickopsbach, 2014.
  • Vorbereitung zum „Wasserwirtschaftlichen Gesamtkonzept für Lauterbach und Pleisbach“. Im Auftrag des Wasserverbandes Rhein-Sieg-Kreis, 2013.
  • Zusammenfassende Darstellung der Umweltauswirkungen gem. § 11 UVPG – Planfeststellungsverfahren nach § 68 WHG - Hochwassersicherung und Offenlegung der Strunde in der Innenstadt von Bergisch Gladbach im Auftrag des Rheinisch-Bergischen Kreises, 2012.
  • Organisation und Durchführung der Struktur- und Querbauwerkskartierung in Sachsen nach dem entwickelten Sachsen-Verfahren für 1.280 km und 1.909 Querbauwerke im Auftrag des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG Sachsen), 2013-2014.
  • Organisation und Durchführung der Struktur- und Querbauwerkskartierung in Sachsen nach dem NRW-Verfahren als vorbereitender Pilottest für die landesweite Kartierung im Auftrag des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG Sachsen), 2013.
  • Organisation und Durchführung der Struktur- und Querbauwerkskartierung des NRW-Gewässernetzes nach dem neuen NRW-Verfahren für Fließgewässer im Münsterland (ca. 350 km) im Unterauftrag des LANUV NRW, 2012.
  • Erarbeitung eines Konzeptes zur naturnahen Entwicklung von Fließgewässern für den Bergbach (Erft) im Auftrag des Erftverbandes, 2011.

 

Kartierung – Erhebung – Bewertung

Gewässerstrukturkartierung

  • Gewässerstrukturkartierung im Vor-Ort-Verfahren an kleinen, mittelgroßen und großen Fließgewässern Sachsens mit aktualisiertem Kartierverfahren – 2.500 km. Im Auftrag des LfULG Sachsen, 2015-2016.
  • Gewässerstrukturkartierung (Teil 3) nach dem Bayerischen Vor-Ort-Verfahren sowie der Bewertung der flussaufwärtsgerichteten biologischen Durchgängigkeit von Querbauwerken – 2.100 km. Im Auftrag des LfU Bayern, 2015-2016.
  • Gewässerstrukturkartierung (Teil 2) nach dem Bayerischen Vor-Ort-Verfahren sowie der Bewertung der flussaufwärtsgerichteten biologischen Durchgängigkeit von Querbauwerken – 4.000 km. Im Auftrag des LfU Bayern, 2015.
  • Datenprüfung und Datenzusammenführung der Gewässerstrukturdaten in Sachsen für die Jahresscheiben 2012, 2013 und 2014. Im Auftrag des LfULG Sachsen, 2015-2016.
  • Strukturkartierung kleiner und mittelgroßer rheinland-pfälzischer Gewässer – 300 km. Im Auftrag des LfUWG Rheinland-Pfalz, 2013-2014.

Makrophytenkartierung / Tauchkartierung

  • Tauchkartierung zur Erfassung der Makrophyten in 9 sächsischen Seen. Im Auftrag der Betriebsgesellschaft für Umwelt des Freistaates Sachsen, 2015.
  • Tauchkartierung zur Erfassung der Makrophytenvegetation in 15 nordrhein-westfälischen Abgrabungsseen im Zuge des Monitorings gem. EG-WRRL. Im Auftrag des LANUV NRW, 2014.
  • Untersuchung der Makrophyten im Rahmen des Bergbaumonitorings im Kirchheller Heidesee. Im Unterauftrag der ILS Essen GmbH, 2014.
  • Ansalbungsversuch zur Verbesserung der ökologischen Qualität eines stehenden Gewässers in Hessen, private Auftraggeber, 2013-2014.
  • Untersuchung und Bewertung von 15 rheinland-pfälzischen Seen mit der Biokomponente Makrophyten / Phytobenthos. Im Auftrag des LUWG Rheinland-Pfalz, 2012.
  • Untersuchung der Makrophytenvegetation im Werratalsee bei Eschwege in Hessen. Privater Auftraggeber, 2012.
  • Tauchkartierung der Makrophytenvegetation in 5 nordrhein-westfälischen Abgrabungsseen. Im Auftrag des LANUV NRW, 2010.
  • Tauchkartierung des Dürener Badesees zur Erkundung von zwei Altlastenverdachtsflächen. Im Auftrag des Kreis Düren, 2011.
  • Durchführung des biologischen Monitorings von Seen gemäß EG-Wasserrahmenrichtlinie zur qualitativen und halbquantitativen Erfassung der Komponente „Makrophyten" in nordrhein-westfälischen Abgrabungsseen im Auftrag des LANUV NRW, 2010.

Erfassung weiterer biologischer Qualitätskomponenten

  • Agenda zur Verlängerung der Betriebserlaubnis der Riveristalsperre – gewässerökologischer Teil: Erfassung der Fischfauna mittels Elektrobefischung, Diatomeen, sonstiges Phytobenthos und Makrophyten. Im Auftrag der Stadtwerke Trier, 2015.
  • Untersuchung von Makrozoobenthos in der Sieg (km 54 – km 50) als Erfolgskontrolle einer Gewässerrenaturierung nach EG-WRRL. Im Auftrag der Bezirksregierung Köln, 2014.
  • Untersuchung und Bewertung von 15 rheinland-pfälzischen Seen mit der Biokomponente Phytobenthos. Im Auftrag des LUWG Rheinland-Pfalz, 2012.

Lebensraumtyperfassung nach FFH-Richtlinie

  • Untersuchung der Makrophyten in 9 sächsischen Seen und Erfassung des LRT 3140. Im Auftrag der Betriebsgesellschaft für Umwelt des Freistaates Sachsen, 2015.
  • Gewässeruntersuchung, Bericht und Maßnahmenplanung für sechs FFH-NSG-Gewässer in der Ville mit Armleuchteralgenvegetion (LRT 3140). Im Auftrag des Rhein-Erft-Kreises, 2014.
  • Erfassung und Bewertung des LRT 3160 (Makrophyten und Moose) von 50 km Fließgewässer im FFH-Gebiet Kermeter (Eifel). Im Auftrag der Biologischen Station StädteRegion Aachen
  • Betauchung und Bewertung ausgewählter Gewässer zur Erfassung der Armleuchteralgenvorkommen im Rahmen des FFH-Monitorings des Lebensraumtyps (LRT) „Nährstoffarme kalkhaltige Gewässer (3140) mit submerser Vegetation aus Armleuchteralgen“. Im Auftrag des LANUV NRW, 2011.

Biotoptypenkartierung

  • Biotoptypenkartierung im Rahmen der naturnahen Umgestaltung des Eulenbachs unterhalb Rheinbachs. Im Auftrag der Stadt Rheinbach, 2014.
  • Biotoptypenkartierung im Rahmen der naturnahen Umgestaltung des Eulenbachs oberhalb Rheinbachs. Im Auftrag der Stadt Rheinbach, 2014.

 

Multikopter-Luftbilder

  • Multikopter-Befliegung zur Aufnahme von HD-Filmen für ein Werbevorhaben. Im Auftrag der art & weise medienproduktion GbR, 2015.
  • Multikopter-Befliegung einer Renaturierung an der Nidda. Im Auftrag der Gerty-Strohm-Stiftung, 2015.
  • Multikopter-Befliegung am Mosellum in Koblenz und Aufnahme einer Befischung. Im Auftrag der Gemeinnützige Fortbildungsgesellschaft für Wasserwirtschaft und Landschaftsentwicklung mbH, 2015.
  • Erstellung von hochaufgelösten und georeferenzierten Luftbildern sowie Schrägluftbildern für den Wolfsbach und den Ahrenbach (Hennef) als Erfolgskontrolle von Maßnahmenumsetzungen im Auftrag des Wasserverbandes Rhein-Sieg-Kreis, 2013-2014.
  • Erstellung von hochaufgelösten und georeferenzierten Luftbildern der Wupper bei Wipperfürth (Entwicklungskorridor auf 5 km Fließstrecke) als Erfolgskontrolle von Maßnahmen im Auftrag des Wupperverbandes, 2013.
  • Erstellung von hochaufgelösten und georeferenzierten Luftbildern am Gillbach (Erft) für ein Maßnahmenmonitoring und die Erarbeitung eines digitalisierten Gewässerverlaufs im Auftrag des Erftverbandes, 2011.
  • Erstellung von hochaufgelösten und georeferenzierten Luftbildern für drei Renaturierungsabschnitte der Erft in Bedburg und Gymnich sowie der Swist in Miel zur Erfolgskontrolle der Maßnahmen im Auftrag des Erftverbandes, 2010.

 

Geoinformatik

  • Kartenerstellung im Rahmen des F+E-Vorhabens „Daten zur Natur 2016“ des Bundesamtes für Naturschutz. Im Unterauftrag für das Bundesamt für Naturschutz.
  • Erstellung von Hochwassergefahrenkarten und Hochwasserrisikokarten auf der Grundlage der EG-Hochwassermanagementrichtlinie für die Gewässersysteme Ahauser Aa, Berkel, Münstersche Aa, Steinfurter Aa, Ems, Emscher und Lippe für die Bezirksregierung Münster, 2011-2013.

  • Erarbeitung von 120 kartographischen Abbildungen und thematischen Karten für die Broschüre „Entwicklung und Stand der Abwasserbeseitigung in NRW – 15. Auflage" zur Visualisierung der Thematik für das LANUV NRW, 2011.

  • Konzeption und Erstellung von komplexen Kartenwerken im Zusammenhang mit den Umsetzungsfahrplänen in NRW, Darstellung von über 3000 Maßnahmenvorschlägen auf ca. 60 großformatigen Maßnahmenkarten, diverse Auftraggeber, 2011-2012.

 

Öffentlichkeitsarbeit

  • Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung des Workshops „Hydromorphologie 3“ für das Umweltbundesamt. Im Auftrag des umweltbüro essen, 2015-2016.
  • Bürgerinformationsveranstaltungen im Rahmen des Projektes „Wasserwirtschaftliches Gesamtkonzept Pleisbach und Lauterbach“. Im Auftrag des Wasserverbandes Rhein-Sieg-Kreis, 2016.
  • Gewässerexkursion mit Bürgern im Rahmen des Projektes „Naturnahe Gestaltung des Eulenbachs oberhalb Rheinbachs“. Im Auftrag der Stadt Rheinbach, 2015.
  • Vorbereitung und Moderation eines Workshops zur Gewässerentwicklung am Flehbach in Köln Brück. Im Auftrag der Stadtentwässerungsbetriebe Köln, 2015.

  • Konzeption und Durchführung eines Ideen-Workshops für die konzeptionelle Weiterentwicklung der Öffentlichkeitsarbeit im Zusammenhang mit der Umsetzung der EG-WRRL in NRW, Bezirksregierung Arnsberg / MKULNV NRW, 2014.

  • Erstellung einer öffentlichkeitswirksamen Broschüre für die Regionale Kooperation Ahr und Kyll (NRW) "Der Umsetzungsfahrplan Ahr und Kyll (NRW) - naturnahe Eifelgewässer entwickeln im Auftrag der Stadt Bad Münstereifel, 2013.

  • Erstellung einer öffentlichkeitswirksamen Broschüre für den Erftverband: "Umsetzungsfahrpläne Erft. Auf dem Weg zu naturnahen Gewässern", 2013.

  • Neukonzeption und Erstellung des Internetauftritts für den Wissenschaftsladen Bonn e.V., 2011.

  • Konzeption und Erstellung der Printmedien und des Internetauftritts im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit für das Regionale 2010 - Projekt „Fischereimuseum Bergheim an der Sieg" im Auftrag des Fördervereins, 2010.

 

Innovation und Forschung

  • HYDRA – Gewässerstrukturmonitoring mit TerraSAR-X und RapidEye- Satellitendaten: Mit Hilfe von halbautomatisierten Algorithmen werden Veränderungen der Gewässerstrukturen erkannt, Projektträger war das Deutsche Luft- und Raumfahrtzentrum, 2009-2012.

  • NOAH-Interreg-Projekt: Entwicklung eines Flutinformations- und Warnsystems (FLIWAS) zur Informationsbereitstellung im Falle von Hochwassersituationen. Gemeinsam mit der Hochwasserschutzzentrale Köln und dem Erftverband, 2008.

  • RIMAX: Entwicklung eines integrativen Bewirtschaftungskonzepts für Trockenbecken und Polder zur Hochwasserrückhaltung unter besonderer Berücksichtigung der stofflichen Komponente, Projektträger Forschungszentrum Jülich, 2007-2008.